Ladepunkte für Radfahrer

DAMIT EUCH NICHT DER SAFT AUSGEHT
Wer große Strecken mit dem E-Bike zurücklegen möchte muss aufpassen, dass dabei nicht der Saft ausgeht. Immer mehr Gemeinden haben daher eigene E-Bike Ladepunkte im Ort. Während der Akku wieder Power bekommt, kann man derweil gemütlich einen Kaffee genießen oder eine Gaststätte besuchen. In Geisenhausen findet man unter den Fahrradbügeln vor der Bücherei und hinter der Versicherungsagentur am Kirchplatz kostenlose Steckdosen.
Oder Sie nutzen das Programm „Die nette Steckdose“, bei welcher Sie in bestimmten Gaststätten ihr Fahrrad laden können. Der Ladeservice ist ebenfalls kostenlos, über ein kleines Trinkgeld würden sich die Gaststätten aber freuen. Teilnehmende Gasthäuser in Geisenhausen sind die Brauhausstuben, Zum Seisenberger, Oberloher, Cafe Rauchensteiner und der Freibad-Kiosk. „Die nette Steckdose“ wird auch in der Stadt Vilsbiburg, Velden, Altfraunhofen, Aham, Schalkam, Kröning und Gerzen angeboten. Weitere Infos zur "Die nette Steckdose" finden Sie hier.
Hier finden Sie eine Übersicht der E-Ladepunkte in Geisenhausen
Ladepunkt Radfahrer KircheLadepunkt Fahrrad Bücherei

Drucken