Vereine

Geisenhausener Saitenmusik



Haydnstr. 39
84144 Geisenhausen
Telefon: 0 87 43 / 18 32

E-Mail: gunda.lemberger-tremmel@t-online.de
Web: http://www.geisenhausenersaitenmusik.de

GEISENHAUSENER SAITENMUSIK



Den ersten Auftritt hatte die „Geisenhausener Stub`n-Musi“ im Dezember 1964.

Gegründet von Toni Lemberger, gibt es das Quintett junger Damen - mit wechselnden Besetzungen versteht sich - seit über 30 Jahren. Seit 1977 leitet Gunda Lemberger-Tremmel die Musikgruppe, die nicht nur im eisenhausener Umland bekannt geworden ist.

900 öffentliche Auftritte, sowie Gastspiele in Italien, Frankreich, Ungarn, England oder Slowenien kamen in dieser Zeit zusammen. So ist die „Geisenhausener Stub`n-Musi“ bühnenreif geworden und über die intime Athmosphäre einer Stub´n- oder Hoagarten-Musi hinausgewachsen. Aus ihr ist die „GEISENHAUSENER SAITENMUSIK“ geworden.

Die Gewinnerinnen des „Traunsteiner Lindl“ (1987) und des „Zwieseler Fink“(1994), sind auch regelmäßig im Radio zu hören. Beim Internationalen Folkorewettbewerb in England erreichten sie 1981 den 5.Platz und 1988 den 3. Platz, und sind eine klingende Visitenkarte für den Landkreis Landshut.

Die Geisenhausener Saitenmusik ist stolz darauf in Altbayern verwurzelt zu sein, zeigt sich aber auch aufgeschlossen für musikalische Anregungen aus anderen Regionen.

Sie präsentieren neben Musikstücken aus Bayern und Österreich auch seltener Gehörtes aus Italien, Rumänien, Spanien, Israel, Irland und Amerika, und auch Eigenkompositionen. Neben der angestammten Volksmusik kommen klassische Klänge von Mozart-Zeitgenossen und Klezmer-Töne ebenso zu ihrem Recht wie Rhythmen des Mittelmeerraums und Jazz-Anklänge.

Das Repertoire der GSM ist eben für jede Art von Musik offen, wenn sie nur gut ist und im variantenreichen und homogenen Saitenklang der Gruppe ihren Ausdruck finden kann.

Die Wurzeln hat die Gruppe in der Volksmusik, aber mit Hackbrett, Gitarre, Harfe, Flöten, Klarinette, Akkordeon, Percussion, Schwegelpfeifen und Kontrabaß ist die Geisenhausener Saitenmusik längst auf einem eigenen Weg. Handwerklich perfekt, ausgefallen, pfiffig und - deshalb erfolgreich.

Gunda Lemberger-Tremmel: Tenor-Hackbrett, Schwegelpfeife, Blockflöten, Percussion,

Heidi Unterreithmayr: Tenor-Hackbrett, Percussion

Gerdi Wimmer: Gitarre, Klarinette, Blockflöten, Akkordeon, Schwegelpfeife

Monika Zirngibl: Kontrabaß, Trommel

Katharina Fischer: Harfe



Tonträger auf CD und MC v. Koch-Verlag

Geisenhausener Saitenmusik - Reise leiser Volksmusik

Geisenhausener Saitenmusik - Bagatellen

Geisenhausener Saitenmusik - Saitensprünge

Die Tonträger sind in allen Schallplattengeschäften und bei den Spielerinnen erhältlich.



Kontaktadresse:

Geisenhausener Saitenmusik

Haydnstraße 39

84144 Geisenhausen

Tel: 08743/1832

Fax: 08743/919496

Mail: Gunda.Lemberger-Tremmel@t-online.de



Anhang von Katharina Fischer, Harfe :

Die Harfenistin der Geisenhausener Saitenmusik Katharina Fischer bekam ab 5 Jahren

Harfen-Unterricht. Sie errang 1999 beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ den zweiten

Preis. Sie studierte am Mozarteum in Salzburg Harfe und Klavier. 2005 bekam sie in

Landshut den Jugendkulturpreis des Rotary-Clubs verliehen.



Für Sie zuständig

AnsprechpartnerTelefonTelefaxmobilE-Mail
Frau Gunda Lemberger-Tremmel
1. Vorstand
0 87 43 / 18 32


zurück    zurück

Drucken