Der Hexenprozess von 1752

zu den "merkwürdigen" Ereignissen zählt auch ein Hexenprozess im Jahr 1752 in Landshut. Die Geisenhausenerin Anna Amann, Geistnandl genannt, wurde im ganzen Gerichtsbezirk wegen "Hexerei" gesucht, in Lichtenhaag gefangengenommen und schwer bewacht nach Landshut gebracht. Dort machte man ihr den Prozess. Das Todesurteil vollstreckte der Scharfrichter durch Enthauptung. Anschließend wurde der Leichnam der Hexe verbrannt. Der Wahn eines Zeitalters machte auch vor kleinen Ortschaften nicht halt.